Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Zeremonie der Herbst- Tagundnachtgleiche vom 21. – 22.09.2019

21. September - 22. September

Herbsttagundnachtgleiche: 21.-22. September 2019

Symbolisch gesehen ist der Herbst das Alter, wo auch die Natur ihr jährliches Alter beginnt, um dann auf anderen Ebenen wiedergeboren zu werden, genau wie der Mensch. Viele sagen, dass man im Herbst „erntet, was man gesät hat“. Ebenso bereitet sich auch der Mensch vor, um in einen neuen Zyklus der Wiedergeburt einzutreten. Er entwickelt mehr Bewusstsein, und versucht, alles Schlechte, was er im Leben (Pacha) getan hat, zu harmonisieren.

Das Programm:

  • Ch’allay: Einladung der Schutzwesen der Mutter Erde
  • Much’ay: Begrüßungszeremonie der Schutzwesen
  • Tauna – Übungen aus der Inkatradition, Übungen mit Bäumen, ev. Ritual beim Herzstein;
  • Das kosmische Herbstmandala wird aus unseren mitgebrachten Gaben gestaltet und dann rituell verbrannt.

Ort wird noch bekanntgegeben

Kosten:
Festbeitrag 100 €, für Studenten bis 26 Jahre 70 €.
Materialkosten 70 € – bis 21 Jahre ist die Teilnahme frei;

Sonstiges:
Kinder sind herzlich willkommen!
Weiters mitbringen: Schöne helle Kleidung für die Zeremonien (Frauen bitte Rock oder Kleid).
Hausschuhe, warme und wetterfeste Kleidung für den Wald, evt. Schreibzeug, evtl. Sitzunterlage.
Um die Energie der Zeremonie gut aufnehmen zu können, ist es von Vorteil, einige Tage vorher keinen Alkohol, wenig Fleisch, vor allem, kein Schweinefleisch, wenig, Salz und wenig Fett zu sich zu nehmen.

Anmeldung:
bei Milena Gartler 069910750125 oder milena.gartler@gmx.at

 

Details

Beginn:
21. September
Ende:
22. September