Philosophie

Philosophie des Vereins

Wir freuen uns über jeden Besucher und Interessenten, und wünschen Ihnen informative und inspirierende Eindrücke.

Im Zentrum der Philosophie der Anden steht die Annäherung an die Erde: Ihr Wesen ist das einer Frau – sie fühlt und gibt wie eine Mutter.

mutter mit kind fr homepage

Zu unserem besseren Verständnis werfen wir einen Blick auf die Geschichte der initiatorischen Traditionen, wo wir viele Beispiele finden können: So war es in Ägypten die göttliche Mutter ISIS, die HORUS geboren hat; bei den Buddhisten ist es die Göttin MAYA, die BUDDHA das Leben geschenkt hat; in Mexiko wird sie die KÖNIGIN DES HIMMELS genannt, die QUETZALCOATL geboren hat; bei den Christen, ist es MARIA, durch die JESUS auf die Erde kam.

Mit diesen Beispielen können wir das Konzept der Mutterschaft als etwas Heiliges beschreiben, als einen Dienst an der Menschheit. Denn nur durch die Frau kann der Geist in die Materie kommen und ein menschliches Wesen entstehen.

Es ist also unendlich wichtig, die eigene Mutter wertzuschätzen. So wird auch klar: was wir an unserer Mutter verachten, das verachten wir auch an oder in uns selbst!

Auf das Leben übertragen bedeutet dies, dass die Beziehung zur eigenen Mutter der Ausgangspunkt ist, um die Beziehung zur Mutter Erde aufzubauen. Die Mutter Erde PACHA MAMA leiht uns nicht nur unseren Körper für die Zeit eines Lebens, sie gibt uns auch alles was wir zum Leben brauchen. In der Tiefe betrachtet ist der Mensch so aufgebaut wie die Erde.

Diese untrennbare Verbundenheit zwischen Erde und Mensch wirkt sehr tiefgründig. So bedeutet die Verschmutzung der Elemente der Erde auch die Verschmutzung im Menschen. Die totale Ausbeutung der Erde bewirkt die Schwächung des menschlichen Körpers. Die Verschmutzung der Gewässer steht für die Verschmutzung der Gefühle und Emotionen; die Verschmutzung der Luft steht für die Verschmutzung des Denkens.

Die massivste Auswirkung auf das Gleichgewicht unseres Planeten haben allerdings unsere Frustrationen, inneren Kränkungen, Hass, Neid, Eifersucht – alle negativen Gefühle und Gedanken, die wir ins uns tragen. Denn die Erde fühlt durch uns.

Das einzige Element, das nicht verschmutzt werden kann ist das Feuer. Das Feuer steht für den göttlichen Funken – den Geist im Menschen.

Egal welcher Tradition wir uns zugehörig fühlen – wir alle sind aufgefordert, die weiblichen Qualitäten, wie Gleichgewicht, Güte, Geschwisterlichkeit, Demut und Hingabe in uns zu integrieren, um so eine bewusste Verbindung zur Mutter Erde wieder herzustellen.