TAUNA online in English or German – with Milena Gartler Practices for body, soul, mind and spirit from the Tradition of the Andes/Yachay 

Wednesday course: 7.30 – 9.00

Yachay, the tradition of the spiritual path of Mother Earth, offers us physical and spiritual practices that allow us to face life in these times with more courage and strength. We will also learn rites and salutations, and how we can better approach Mother Earth, something we need so urgently these days.

● Salutation to the sun, salutation to the Earth
● Natural gymnastics
● Relaxation
● Vocalisation
● Respiration practices that strengthen all our invisible bodies
● Meditations with the energies, forms and colours of Mother Earth

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­Information and inscription: Milena Gartler 069910750125, milena.gartler@gmx.at

After inscription you will be sent a zoom link via email. The first time is free of charge, afterwards the participation fee is 70 Euros for 5 units. 20 %  goes to the project Paqarina in Peru/Cusco/Yanahuara.

Milena Gartler is studying and practicing the Tradition of the Andes with Master Juan Camargo Huaman since more than 25 years. She is responsible for Yachay in Austria.

She is also translator, Shiatsu-practitioner and rhythm pedagogue.


Gemäß der andinen Tradition kommen wir alle hierher, um zu wachsen. Wie die Pflanzen, die Früchte hervorbringen, ist auch der Mensch gekommen, um in den vier Aspekten des Körpers, dem physischen Körper, der Seele, dem Mentalen und dem Geist zu wachsen.

In den Anden wird für die Natur, die Pacha Mama und ihre Wesenheiten genauso gesorgt wie für unseren Körper, der heilig ist, weil er der Tempel unseres inneren Gottes, unseres Wesens, ist.

Die Gymnastik der Anden besteht aus natürlichen Bewegungen und Dehnungen, die auf die Muskeln, Sehnen und Faszien wirken. Sie entwickelt eine tiefere Atmung, verbessert das Kreislaufsystem und ermöglicht eine bessere Sauerstoffversorgung des Körpers. So können wir flexibler werden und uns gesund erhalten, um lange zu leben und den Anforderungen des Lebens gerecht werden, vor allem auch in der Materie.

An der Seele (spirituell gesprochen) oder der Persönlichkeit (psychologisch) arbeiten wir mit Entspannungsübungen, Meditationen oder Techniken, bei denen wir uns auf die Natur selbst stützen, vor allem, um das Herz und das Nervensystem zu stärken, den Charakter zu harmonisieren und uns gelassener und psychisch sicherer zu fühlen.

Manchmal verwenden wir natürliche Instrumente wie die Flöte oder die Trommel, die unsere Sensibilität erwecken und uns darin unterstützen, an unserer Seele zu arbeiten, also unsere Psyche zu heilen und ihr mehr Licht zu geben.

Die Arbeit am Mentalkörper besteht aus Atemübungen und speziellen Meditationen, die helfen, das Mentale harmonisch, klar, tiefgründig, stark und offen zu erhalten, mit Willenskraft, Ausdauer, einem besseren Gedächtnis und einer transzendentalen Intelligenz.

Im Spirituellen arbeiten wir mit dem Wissen von den heiligen Grüßen, an Vater Sonne (Geist) und den Grüßen und Riten an die Mutter Erde.

Mit all diesen Praktiken und einer Initiation können auch Heilweisen mit der Hilfe der Pacha Mama und von Hanaq Pacha (Vater Himmel) erlernt werden.

Vor allem wird das transzendentale Wissen der Anden gelehrt, und wie wir einen wirklichen Kontakt mit der Mutter Erde suchen können, um unsere spirituelle Evolution zu finden. In der Tradition der Anden ist die Mutter Erde unser Meister und Avatar.